18.09.17 13:44 Alter: 154 days
Kategorie: Josefsheim Pressemitteilungen
18.09.17

Volkskrankheit „Rücken“ - Vortrag von Dr. Andreas Perniok über Erkrankungen der Wirbelsäule

„Ich hab‘ Rücken“ – statistisch gesehen betrifft das in Deutschland jeden Dritten. Das kommt nicht von ungefähr: Wir muten dem Rücken viel zu. Langes Sitzen, zu wenig Bewegung, Übergewicht, aber auch falsch ausgeübter Sport sind häufige Ursachen von Rückenschmerzen. Auch Erbfaktoren spielen eine Rolle.


Dr. Andreas Perniok, Chefarzt Innere Medizin der Elisabeth-Klinik Bigge.

Die Wirbelsäule ist ein echter Bewegungskünstler. Sie hält uns aufrecht, trägt einen Großteil unseres Gewichts und ist gleichermaßen stabil und beweglich. So komplex wie unsere Wirbelsäule sind auch die Ursachen von Schmerzen. Mediziner unterscheiden unspezifische und spezifische Schmerzen. Unspezifische, auch funktionelle Schmerzen genannt, rühren meist von Muskeln, Sehnen oder Bändern her, wenn diese durch Verspannungen, Verhärtungen oder Reizungen beeinträchtigt sind. Die Ursache von spezifischen Schmerzen sind unter anderem Bandscheibenvorfälle, Wirbelgleiten oder Stenosen, also Verengungen des Nervenkanals. Eine sehr schmerzhafte Erkrankung ist Morbus Bechterew. Hierbei handelt es sich um Entzündungen unter anderen der Wirbelgelenke, die zur Verknöcherungen führen können.

 

Über Ursachen und Therapien der Volkskrankheit „Rücken“ informiert Dr. Andreas Perniok, Chefarzt Innere Medizin der Elisabeth-Klinik, bei einem Vortrag am Donnerstag, dem 28. September 2017, um 16 Uhr im Josef-Prior-Saal des Josefsheims Bigge, Heinrich-Sommer-Straße 13. Dazu sind alle Interessierten eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.